Deutsche sind zufrieden mit ihren Nachbarn

Für Ältere sind gute nachbarschaftliche Beziehungen besonders wichtig

Deutsche sind zufrieden mit ihren Nachbarn

Infografik: Verband Bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) 2012.

München (24.10.2012) – Die große Mehrheit der Bevölkerung wünscht sich ein gutes Verhältnis zu ihren Nachbarn (60%). Und auf die meisten Bürger trifft das auch zu: 70 Prozent der Befragten haben keinerlei Probleme mit ihren Nachbarn. Dies ergab eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmen).

Vor allem Ältere legen großen Wert auf ein harmonisches Miteinander in der Nachbarschaft. 73 Prozent der Umfrageteilnehmer ab 60 Jahren gaben an, dass sie sich gute nachbarschaftliche Beziehungen wünschen und diese auch entsprechend pflegen. Sollte es doch einmal zu Unstimmigkeiten mit den Hausgenossen kommen, werden diese zumeist im direkten Gespräch beseitigt (39%). Nur eine kleine Minderheit (3%) wendet sich mit Beschwerden an den Vermieter oder Hausverwalter.

Der erste Eindruck entscheidet
Fast die Hälfte aller befragten Mieter (49%) betont, dass Nachbarn aufeinander Rücksicht nehmen und zum Beispiel Gemeinschaftsbereiche wie den Hausflur nicht als Abstellkammer zweckentfremden sollten. Unter den Haus- und Wohnungseigentümern sind vergleichbare Anliegen für nur rund ein Drittel von Bedeutung.

Um das Konfliktpotenzial zu mindern, rät Verbandsdirektor Xaver Kroner grundsätzlich, aktiv auf Nachbarn zuzugehen: “So kann man Vertrauen schaffen und die Zufriedenheit auf beiden Seiten steigern. Eine nette Vorstellung beim Einzug ist dabei oft sehr hilfreich.” Dass die Begrüßung ganz ausfällt, kommt eher selten vor: Lediglich neun Prozent der Befragten wissen nicht, wer nebenan oder gegenüber wohnt.
* * *
Diese und weitere Pressemitteilungen finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse.
* * *
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.715
* * *
Der Abdruck ist frei.

Bildrechte: Verband Bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern)

Im VdW Bayern sind 458 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 328 Wohnungsgenossenschaften und 89 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 550.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Kontakt:
VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmen)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt:
ComMenDo Agentur für Unternehmenskommunikation GmbH
Andrea Bergter, Projektmanager
Hofer Straße 1
81737 München
(089) 67 91 72-0
andrea.bergter@commendo.de
http://www.commendo.de