Vereine, Sport Vereine und Verbände https://vereine.pr-gateway.de Kostenlose Pressemitteilungen zu Vereine und Verband Thu, 02 Apr 2020 09:24:00 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3.2 Krisenzeit bestätigt Bedeutung des Fundraisings https://vereine.pr-gateway.de/krisenzeit-bestaetigt-bedeutung-des-fundraisings/ Thu, 02 Apr 2020 09:24:00 +0000 https://vereine.pr-gateway.de/?p=2121 Weiterlesen »]]>

Krisenzeit bestätigt Bedeutung des Fundraisings

Info-Stände der service94 GmbH unterstützen karitative Organisationen

Die aktuelle Corona-Epidemie und die dadurch ausgelöste Krise ist auch eine große Herausforderung für die Hilfs- und Rettungsdienste. Nicht nur die Arbeitsbelastung auch die finanziellen Herausforderungen steigen. Viele der Organisationen setzen deshalb mit Weitblick seit Jahren auf professionelles Fundraising, das für eine langfristige Absicherung bei finanziellen Extremsituationen sorgt. Kaum eine der großen Non-Profit-Organisationen in Deutschland kann deshalb um langfristig geplante Projekte nicht zu gefährden heute auf die professionelle Werbung von Mitgliedern oder Spendern verzichten. Besonders der Einsatz externen Dienstleister wie der Fundraisingagentur service94 GmbH ist dabei gefragt.

Ob DRF Luftrettung oder Malteser Hilfsdienst, sie alle sind in diesen Tagen und Wochen der Corona-Epidemie besonders gefordert. Die Malteser sind vor allem als Hilfsorganisation und Betreiber von Krankenhäusern auf vielfältige Weise in den Kampf gegen das Corona-Virus eingebunden. Wie der Malteser Hilfsdienst setzt auch die DRF Luftrettung bei der Finanzierung ihres lebensrettenden Dienstes auf die Unterstützung durch das Fundraising der service94 GmbH, die es “den Crews ermöglicht, Tag für Tag Menschen in Not lebensrettende Hilfe zu bringen”, so Theresia Kneschke von der DRF Luftrettung.

Besonders der Einsatz externen Dienstleister wie der service94 GmbH ist zur langfristigen Absicherung der Spendeneinnahmen gefragt. Auch die Organisationen bestätigen die wachsende Bedeutung, da durch den Einsatz des Dialog-Marketings mögliche Spender und Mitglieder kontinuierlich angesprochen werden. Durch den Einsatz einer transparenten Mitgliederwerbung an Informationsständen lässt sich nach Erfahrungen der service94 GmbH eine präzise Vorausplanung für Organisationen in den Budgets einbauen. Zudem stoßen Informationsstände für die Mitgliederwerbung nach einer Erhebung der service94 GmbH auf ein überwiegend positives Echo. In einer Analyse von rund 34 Millionen Kundenstimmen aus sozialen Medien in Deutschland wurde die service94 GmbH als einzige auf Fundraising spezialisierte Agentur mit dem Prädikat “Deutschlands Beste” ausgezeichnet.

Die service94 GmbH ist ein auf Sozialmarketing spezialisiertes Unternehmen in Burgwedel bei Hannover. Das Unternehmen berät und vertritt nationale und internationale Organisationen, Vereine und Verbände. Die Auftraggeber sind Non Profit Organisationen (NPO) mit vorrangig humanitärer, karitativer und ökologischer Zielsetzung. Für sie entwickelt die service94 GmbH im Bereich Mitgliederwerbung und Mitgliederverwaltung für Vereine innovative Marketingstrategien zur langfristigen Finanzierung und Verwaltung ihrer Aufgaben.

Kontakt
service94 Gmbh
Frank Kroll
Raiffeisenstraße 2
30938 Burgwedel
05139 – 4020
pressebuero@email.de
http://www.service94.org

]]>
Kiwanis in Zeiten der Corona-Pandemie https://vereine.pr-gateway.de/kiwanis-in-zeiten-der-corona-pandemie/ Wed, 01 Apr 2020 08:41:24 +0000 https://vereine.pr-gateway.de/?p=2119 Weiterlesen »]]> Derzeit ist ehrenamtliches und soziales Engagement so wichtig wie lange nicht. Kiwanis Deutschland hilft, wo es nötig ist – auch unter widrigen Umständen.

Kiwanis in Zeiten der Corona-Pandemie

Lachende Kinderaugen – dafür setzen sich Kiwanier weltweit ein

Kiwanis Clubs in Deutschland und weltweit setzen sich für das Wohl der Kinder und Jugendlichen ein. Allein in der Zeit von Oktober bis Dezember – den ersten drei Monaten des Kiwanischen Amtsjahres – haben Clubs in Deutschland weit über 100.000 Euro für wohltätige Zwecke gespendet.

Nun befinden sich auch die Service-Clubs in einer Ausnahmesituation. Einerseits stürzt die Corona-Krise viele Familien in große finanzielle Schwierigkeiten. Sie benötigen Hilfe mehr denn je. Andererseits mussten die Clubs ihre geplanten Veranstaltungen absagen, sodass wichtige Spendeneingänge ausfallen.

Dennoch unterstützt Kiwanis, wo immer es möglich ist. Etwa bei Einschulungskindern: Trotz der Corona-Krise bereiten sich die Familien auf die Schulzeit vor, Schulranzen und das Zubehör muss gekauft werden – hier helfen Kiwanis Clubs regional. So können die Kinder hoffentlich im Sommer mit Begeisterung in das neue Abenteuer starten.

Ein großes Thema, das Kiwanis Deutschland Governor Hermann Büsing besonders am Herzen liegt, ist die Gewaltprävention. Dazu finanzierten Kiwanis-Clubs bereits in den letzten Jahren das Theaterstück “Geheimsache Igel”, das Grundschülern helfen soll, “Nein” zu sagen. Zwar können die Theaterstücke derzeit ebenso wenig stattfinden wie der Schulunterricht selbst – doch gerade jetzt ist die Gewaltprävention wichtiger denn je.

Um auf solche Notsituationen vorbereitet zu sein, haben viele Kiwanis-Clubs Rücklagen gebildet und können nun dort helfen, wo es am dringendsten benötigt wird. Projekte, Einrichtungen oder Vereine für Kinder und Jugendliche wenden sich in solchen Fällen bitte an Kiwanis Clubs in ihrer Nähe.

Kiwanis ist eine Charity-Organisation speziell für Kinder, doch gerade lokal nehmen die Clubs und Mitglieder ihre gesellschaftliche Verantwortung noch deutlicher wahr als sonst. Aufrufe in den sozialen Medien, zuhause zu bleiben und das Virus so aufzuhalten, oder Restaurants und Geschäfte etwa durch Gutscheinkäufe zu unterstützen, sind Möglichkeiten, sich weiter sozial zu engagieren. Dazu kommt selbstverständlich der Einsatz für Nachbarn und Freunde in Risikogruppen, beispielsweise das Erledigen von Einkäufen. Dafür steht Kiwanis in Zeiten der Corona-Pandemie. Und immer und in jeder Situation für die Kinder dieser Erde.

Informationen über Kiwanis Deutschland gibt es auf www.kiwanis.de

Kiwanis Deutschland ist eine Charity-Organisation, die sich für Kinder in Deutschland und auf der ganzen Welt einsetzt. Als eigener Distrikt von Kiwanis International ist Kiwanis Deutschland Teil des zweitgrößten Kinderhilfswerkes der Welt, mit knapp 600.000 Freiwilligen – zum Wohle der Kinder, der Freundschaft und des gegenseitigen Respektes.

Kontakt
Kiwanis Deutschland e.V.
Stefanie Uhrig
Am Schöllenberg 10
64711 Erbach
06062-3882
stefanie.uhrig@kc-erbach.de
http://www.kiwanis-germany.de

]]>
Discothekenverband stundet Beitragszahlungen wegen Coronakrise https://vereine.pr-gateway.de/discothekenverband-stundet-beitragszahlungen-wegen-coronakrise/ Tue, 31 Mar 2020 07:00:04 +0000 https://vereine.pr-gateway.de/?p=2117 Weiterlesen »]]>

Discothekenverband stundet Beitragszahlungen wegen Coronakrise

(Bildquelle: billionphotos & DDU)

Discotheken, Clubs- und Gaststätten in ganz Deutschland erleiden durch die Coronakrise ihren schlimmsten Umsatzeinbruch aller Zeiten. Der Verband der Deutschen Discotheken Event- und Gastro Unternehmer ( www.DDU.de) beschließt deshalb die Beitragsstundung für den Monat April. Das bedeute konkret einen Liquiditätsvorteil und somit eine kleine Entlastung für DDU-Mitglieder.

“Es ist nicht viel was wir von unserer Seite aus machen können aber das was machbar ist, werden wir unseren Mitgliedern auch ermöglichen”, erklärt Udo Starkens, Geschäftsführer der DDU. “Alle Mitglieder können trotz der Beitragsstundung weiterhin 100% der Leistungen des Verbandes in Anspruch nehmen.”, ergänzt Klaus Quirini vom Vorstand.

Klaus Quirini wurde vom BDT im DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) zum 50. Geburtstag der Discotheken ausgezeichnet.

Als der erste Disc-Jockey in Discotheken trug Klaus Quirini maßgeblich dazu bei, dass Discotheken seit 1959 bekannt und gesellschaftsfähig gemacht wurden. Als Vorstandsmitglied der DDU berät Klaus Quirini neben Geschäftsführer Udo Starkens, Discotheken, Clubs und gastronomische Betriebe ausführlich über Konzepte, Strukturen, GEMA-Fragen sowie über weitere unternehmerische Förderungen und Optimierungen.

Wichtige Informationen, wie z.B. die zur Zeit ausgesetzte GEMA-Gebühr für die Unternehmer oder Fördermöglichkeiten in der Coronakrise erhalten DDU-Mitglieder aktuell per Newsletter und im Mitgliederbereich des Verbandes.

Über eine Stundung für weitere kommende Monate finden aktuell schon Gespräche statt. “Wir werden das der aktuellen Situation entsprechend entscheiden müssen”, erklärt Starkens. Weitere Informationen über den 1970 gegründeten Verband für Discotheken-, Club- und Eventunternehmen finden Sie unter www.DDU.de.

Bildquelle: billionphotos & DDU

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen Musikschaffender in Deutschland. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Künstler, Urheber und Musiker, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

]]>
Corona-Pandemie: Brandschutz-Fachbetriebe führen weiterhin alle notwendigen Arbeiten durch https://vereine.pr-gateway.de/corona-pandemie-brandschutz-fachbetriebe-fuehren-weiterhin-alle-notwendigen-arbeiten-durch/ Fri, 27 Mar 2020 11:25:45 +0000 https://vereine.pr-gateway.de/?p=2115 Weiterlesen »]]>

Corona-Pandemie: Brandschutz-Fachbetriebe führen weiterhin alle notwendigen Arbeiten durch

Brandschutz-Dienstleister führen weiterhin alle notwendigen Aufgaben durch

Angesichts der Corona-Krise, die massiv den Alltag der Bevölkerung bestimmt und solidarisches Handeln erfordert, weist der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) darauf hin, dass die Tätigkeiten der Brandschutz-Dienstleister von den behördlichen Einschränkungen aktuell nicht berührt sind. Brandschutz-Fachbetriebe und deren Mitarbeiter gelten als wichtiger Teil der Sicherheitswirtschaft und sind beauftragt und befugt, alle notwendigen Aufgaben im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz wahrzunehmen.

Konkret heißt das: Die ständige Funktionsbereitschaft von Brandschutzanlagen und Brandschutzeinrichtungen in Arbeitsstätten und sonstigen Gebäuden und Einrichtungen ist weiter nach den Sicherheitsvorschriften zu erhalten. Dazu gehören professionelle Beratung und individuelle Hilfe etwa durch Brandschutzbeauftragte oder Brandschutz-Fachberater. Daher werden weiterhin alle notwendigen und brandschutzrelevanten Begehungen sowie turnusmäßige Maßnahmen der Wartung und Überprüfung angeboten und durchgeführt. Hierzu zählen Feuerlöschgeräte, Löschwassereinrichtungen, Löschanlagen, Alarmierungsanlagen, Feuer- und Rauschschutzabschlüsse mit und ohne Feststellanlagen, Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, Sicherheitsbeleuchtungseinrichtungen sowie Not- und Störungsbeseitigungsdienste. Daher können zurzeit anstehende Revisions- und Instandhaltungsarbeiten auch in betrieblich eingeschränkten oder geschlossenen Unternehmen, Arbeitsstätten und öffentlichen Einrichtungen ausgeführt werden. Um den zukünftigen Betrieb wieder reibungslos aufzunehmen, bietet es sich an, anstehende Brandschutzmaßnahmen zeitlich vorzuziehen.

Selbstverständlich erfüllen die Fachbetriebe und ihre Mitarbeiter alle von der Bundesregierung und den Ländern erlassenen Vorgaben hinsichtlich Hygiene und Arbeitsschutz. Lokale Ansprechpartner für betrieblich-organisatorischen Brandschutz und privaten Brandschutz, sortiert nach PLZ-Bereichen, findet man im Internet zum Beispiel unter www.bvbf.de

Der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. Ist der Fachverband von Brandschutz-Fachbetrieben, -Fachhändlern und -Dienstleistern in Deutschland. Unsere Mitgliedsunternehmen bieten das gesamte Spektrum der technischen Dienstleistungen im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz auf hohem Niveau. Eine wesentliche Aufgabe des bvbf ist die Förderung des Brandschutz-Gedankens in der Öffentlichkeit. Denn vorbeugender Brandschutz schützt das Leben und die Gesundheit von Menschen sowie den Bestand der Umwelt.

Firmenkontakt
Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf)
Assessor jur. u. Diplom-Verwaltungswirt Carsten Wege
Brunnenstraße 156
10115 Berlin
030 – 936 228 61-0
info@bvbf-brandschutz.de
http://www.bvbf.de

Pressekontakt
Dr. Schulz Public Relations GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
+49 (0)221 42 58 12
+49 (0)221 42 49 880
info@dr-schulz-pr.de
http://www.dr-schulz-pr.de

]]>
GPM und VDE schließen Kooperationsvereinbarung https://vereine.pr-gateway.de/gpm-und-vde-schliessen-kooperationsvereinbarung/ Thu, 26 Mar 2020 11:26:40 +0000 http://vereine.pr-gateway.de/?p=2113 Weiterlesen »]]> Verbände bieten Doppelmitgliedschaft an

Nürnberg / Frankfurt, 26. März 2020 – Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V und der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. haben ihren Wunsch nach einer strategischen Partnerschaft offiziell besiegelt. Die beiden Verbände unterstreichen mit ihrer Kooperation die große und ständig wachsende Bedeutung professionellen Projektmanagements für die Elektro- und Informationstechnik, insbesondere in zentralen Themenfeldern wie beispielsweise Digitalisierung, Energie und Mobilität, Industrie 4.0 oder Smart Cities. Zahlreiche gemeinsame Aktivitäten – die Durchführung von Veranstaltungen und Konferenzen, gemeinsame Veröffentlichungen, die Erstellung von Bildungsmaterialien, aber auch die gemeinsame Mitgliederwerbung – sind im Rahmen der Zusammenarbeit geplant.

“Der VDE steht seit über 125 Jahren für Wissenstransfer, Innovation und technologischen Fortschritt. Mit mehr als 75.000 Teilnehmenden auf 1.600 Veranstaltungen pro Jahr zählen wir zu den größten Aus- und Weiterbildungsanbietern für Industrie, Handwerk, Verwaltung, aber auch der Wissenschaft”, erklärt Ansgar Hinz, CEO des VDE. Der VDE deckt dabei alle Bereiche von den neuesten Innovationen in Forschung und Entwicklung über Management- bis hin zu Rechts-, Normungs- und Sicherheitsthemen ab.

Die 1979 gegründete GPM verfügt über ein weitreichendes Netzwerk von Projektmanagement-Expertinnen und -Experten aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen. Der Fachverband trägt wesentlich zur Professionalisierung und Weiterentwicklung des Projektmanagements in Deutschland bei und bietet neben hochkarätigen Veranstaltungen umfangreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Zertifizierung im Projektmanagement. Prof. Dr.-Ing. Helmut Klausing, Präsident der GPM, erklärt: “Mit der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages bestätigt der VDE sein großes Vertrauen in das GPM Kompetenznetzwerk und in unser nachhaltiges Projektmanagement-Know-how. Darüber und über den Mehrwert, den wir durch die Kooperation mit dem VDE unseren Mitgliedern bieten können, freue ich mich sehr.”

Mitglieder profitieren von Doppelmitgliedschaft

So ist ein zentraler Bestandteil der Kooperation die Einführung einer Doppelmitgliedschaft: Persönliche Mitglieder der GPM beziehungsweise des VDE können beim jeweils anderen Verein zu einem Sonderbeitragssatz Mitglied werden. “Ab 01.04.2020 profitieren unsere Mitglieder von den Vorteilen beider Organisationen. Im Netzwerk des VDE engagieren sich über 100.000, im Netzwerk der GPM über 8.000 Expertinnen und Experten. Sie alle eint ein Ziel: Zukunft verantwortungsbewusst zu gestalten. Dazu zählen auch der Wissenstransfer und die Weiterbildung, denn wir lernen ein Leben lang. Wir freuen uns, unser Netzwerk zu vergrößern und zu stärken”, erklären Hinz und Klausing unisono.

Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. ist ein gemeinnütziger Fachverband für Projektmanagement. 1979 gegründet bildet die GPM heute ein weitreichendes Netzwerk für Projektmanagement-Experten aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen. Der Fachverband trägt wesentlich zur Professionalisierung und Weiterentwicklung des Projektmanagements in Deutschland bei und bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung sowie zur Zertifizierung im Projektmanagement. Über den Dachverband International Project Management Association (IPMA) ist die GPM weltweit vernetzt und bringt auch auf internationaler Ebene die Arbeit an Normen und Standards voran. Mehr dazu unter www.gpm-ipma.de

Kontakt
GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V.
Myriam Conrad
Am Tullnaupark 15
90402 Nürnberg
09114333690
presse@gpm-ipma.de
http://www.gpm-ipma.de

]]>
eHA PRESS RELEASE: Hand Hygiene during the Corona Crisis https://vereine.pr-gateway.de/eha-press-release-hand-hygiene-during-the-corona-crisis/ Wed, 25 Mar 2020 09:33:51 +0000 http://vereine.pr-gateway.de/?p=2111 Weiterlesen »]]>

eHA PRESS RELEASE: Hand Hygiene during the Corona Crisis

Berlin/Bruxelles/Overseas 24 March 2020 – In the light of Covid-19, better known as the Corona Virus, the electric Hand Dryer Association (eHA) highly recommends the best and most intensive hand hygiene routine as possible. Wash your hands thoroughly for at least 20 seconds with soap and water. Then dry them thoroughly too – but don”t use your cloths!

These days it is very important to decelerate the spread of the virus internationally. The electric Hand Dryer Association feels impelled to point out several, perhaps un-known, facts about hand hygiene. Drying your hands after thoroughly washing them is also an essential part of the process.

What needs to be done?

It is wrong for the paper towel industry to say that hand dryers are unhygienic. It is unacceptable to use the crisis to warn people away from drying their hands using hand dryers when the World Health Organisation (WHO) has stated that both paper towels and hand dryers are equally as effective: “Once your hands are cleaned, you should dry them thoroughly using paper towels or a warm air dryer.” Even the WHO considers both options to be acceptable – as long as the washing process is carried out thoroughly.

The Public needs confidence not uncertainty

Together, we face a severe global crisis with COVID-19. All of us must contribute to slowing the spread of the virus. People must do their very best to help politicians and the health services by supporting their endeavours. They need reliable information in order to distribute accurate guidance. As the hand drying industry, we strongly urge everyone to wash their hands frequently. Then, dry them thoroughly – damp hands can harbour bacteria. Use either paper towels or a hand dryer – but do not use your cloths!

Electric hand drying has major advantages compared to other ways of drying hands: They are highly efficient and, thanks to HEPA-filters and anti-bacterial coatings, a very hygienic hand drying choice. They also provide considerable environmental benefits when compared to the use of paper towels and are hugely economically advantageous. During the current COVID-19 global crisis, it is imperative that we all adhere to a strict hand washing and hand drying routine and that we follow the guidance of the WHO in order ensure that we do this effectively. This will play a vital role in helping to contain the spread of the virus. Of course, no device can kill the virus however we can all play our part responsibly while we await the development of a vaccine. It is irresponsible to deliver inaccurate messaging and the eHA would urge everyone to be guided by the WHO and not allow the paper towel industry to use this crisis to gain commercial advantage.

Companies supporting the alliance “electric Handdryer Association – eHA” are representing an efficient, sustainable and innovative market. Modern products in the air-based handdrying business are characterized by being environmentally friendly, efficient, and economically attractive. Together we make electric handdrying the leading system!

Kontakt
Electric Handdryer Association
Udo Sonnenberg
Albrechtstrasse 13
10117 Berlin
+49 30 20 21 58 04
mail@handdryerassociation.org
https://handdryerassociation.org/

]]>
Für Seniorinnen und Senioren https://vereine.pr-gateway.de/fuer-seniorinnen-und-senioren/ Tue, 24 Mar 2020 12:02:01 +0000 http://vereine.pr-gateway.de/?p=2109 Weiterlesen »]]> Telefon-Engel bieten Gespräche gegen Einsamkeit

Für Seniorinnen und Senioren

Bildquelle: RETLA e.V.

Telefon-Hotline: 089 189 100 26

RETLA-Schirmherren Michaela May und Elmar Wepper machen mit

(München, 23.03.2020) Ab sofort können Seniorinnen und Senioren unter der kostenfreien Telefonnummer 089 189 100 26 mit freiwilligen Helfern über alles sprechen, was sie bewegt. Die Hotline ist sieben Tage die Woche von 08:00 bis 22:00 Uhr besetzt. Die Aktion “Telefon- Engel” richtet sich an alle älteren Menschen, deren soziales Leben durch die Corona-Krise extrem eingeschränkt ist. In Alten- und Pflegeheimen gilt ein striktes Besuchsverbot, und viele Seniorinnen und Senioren müssen ihr soziales Leben aus berechtigter Sorge vor einer Ansteckung mit dem Virus auf ein Minimum reduzieren.

Der gemeinnützige Verein RETLA e.V. hat die Aktion gemeinsam mit Partnern gestartet, um aktiv Einsamkeit und Isolation entgegenzuwirken. Judith Prem, Vorstand und Initiatorin von RETLA e.V.: “Wenn alte Menschen den Lebensmut verlieren, kann das zu einer echten Gefahr werden. Wir dürfen sie jetzt nicht im Stich lassen und müssen die nötige physische Distanz durch umso mehr soziale Nähe ausgleichen.”

Wie werde ich “Telefon-Engel”?

Schon weit mehr als 150 Freiwillige haben sich als Telefon-Engel registriert, darunter auch die beiden RETLA-Schirmherren Michaela May und Elmar Wepper. Ziel der Aktion ist, dass TelefonPatenschaften entstehen, die noch über die akute Zeit der Corona-Krise hinausgehen. Telefon-Engel wird man durch Anmeldung unter der Nummer 089 189 100 25 oder per Mail unter info@retla.org.

Was kann ich sonst tun?

Wer gerne helfen will, kann RETLA e.V. mit einer Spende wirkungsvoll unterstützen. Denn jeder Cent fließt garantiert zu 100 Prozent in ein gemeinnütziges Projekt. Gutes tun kann so einfach sein. Weitere Infos unter www.retla.org

Partner der Aktion “Telefon-Engel” sind:

Art of Sales www.art-of-sales.de

Ihr Kundenfinder www.ihr-kundenfinder.de

Kraft Baustoffe GmbH www.kraft-baustoffe.de

Perschthaler GmbH www.perschthaler.de

RETLA e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der den Umgang mit älteren Menschen in unserer Gesellschaft verändern will. RETLA (ALTER rückwärts gelesen) will Seniorinnen und Senioren etwas zurückgeben: Leben, Sinn und Gesundheit. RETLA unterstützt zu diesem Zweck sorgfältig ausgesuchte Projekte, sucht initiativ nach neuartigen Lösungen und bietet ein Forum, um Wissen und Ideen zu vermitteln. Die Mittel hierfür generiert RETLA aus Spenden von Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen. RETLA e.V. wurde 2019 von Initiatorin und Vorstand Judith Prem, Vorstand Beate Blaha und einem erfahrenen, interdisziplinären Team gegründet. Schirmherren sind Michaela May und Elmar Wepper.

Firmenkontakt
RETLA e.V.
Jan von Hofacker
Von-der-Tann-Straße 10
80539 München
+49 (0)89 18 91 00 25
info@retla.org
https://retla.org/

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
+49 (0)89 23 23 62 0
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

]]>
20.000 Stunden für den Wald – jetzt erst recht! https://vereine.pr-gateway.de/20-000-stunden-fuer-den-wald-jetzt-erst-recht/ Thu, 19 Mar 2020 15:05:43 +0000 http://vereine.pr-gateway.de/?p=2107 Weiterlesen »]]> Corona legt die Gesellschaft lahm – aber die Natur braucht weiter viele Hände!

20.000 Stunden für den Wald - jetzt erst recht!

Auch allein kann man eine Menge für den Wald tun … und gemeinsam erreichen wir das Ziel (Bildquelle: @ Lukas Janz)

20.000 zusätzliche Ehrenamtsstunden für den Wald im Jahr 2020 hat die Deutsche Waldjugend, die Jugendorganisation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, versprochen zu leisten.

Bis Ende Februar haben die Kinder und Jugendlichen aus ganz Deutschland schon mehr als 1.500 aktive Stunden für den Wald geleistet – von Durchforstungen über Aufräummaßnahmen und die Anlage von Benjeshecken, aber auch das Aufhängen von Nistkästen war alles dabei.

Dann kam Corona und vielerorts wurden Zusammenkünfte von Vereinen verboten. Auch die Waldjugend hat nicht lange gewartet und die Gruppenstunden und Veranstaltungen abgesagt. Trotzdem will die Waldjugend ihr Versprechen halten und das im Rahmen der geltenden Einschränkungen. Auch wenn es zurzeit in den Medien nicht im Vordergrund steht, braucht der Wald und die Natur viele Hände. Daher erarbeiten die ehrenamtlichen Waldschützer unermüdlich an neuen Ideen, wie auch einzelne Kinder und Jugendliche von zuhause mit kleinen Aufgaben die Natur schützen können. Jeden Mittwoch Abend wird auf https://waldjugend.de/aktion20000

eine neue Aufgabe veröffentlicht, diese soll dann dokumentiert und das Ergebnis an die Waldjugend geschickt werden. “Wir laden jedes Kind und jede und jeden Jugendlichen in Deutschland ein, von zuhause aus bei unserer Aktion mitzumachen und so einen Beitrag zu leisten, dass die Natur weiter geschützt wird”, so Theres Koeppen, Bundesleiterin der Waldjugend. “Wir wünschen uns, dass das Ziel der 20.000 Stunden in diesem Jahr auf jeden Fall übertroffen wird – und Ihr alle könnt dabei mithelfen!”.

Die Waldjugend möchte sich darüber hinaus bei allen bedanken, die sich an die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus halten und auch bei all denjenigen, die alles dafür tun, dass unsere Gesellschaft weiter funktioniert.

Zum Projekt:

Die Aktion “20.000 Stunden” wird unter https://waldjugend.de/20000stunden dokumentiert.

Die Mittwochs-Aufgaben für die aktuelle Situation finden sich unter https://waldjugend.de/aktion20000

Bildquelle: @ Lukas Janz

Was ist die Waldjugend?

Die Waldjugend möchte Kinder und Jugendliche für Wald und Natur begeistern. Als Jugendnaturschutzverband mit waldpädagogischem Schwerpunkt ermöglicht sie ihnen in Projekten und auf Veranstaltungen eine sinnvolle Freizeitgestaltung in der Gemeinschaft. Unter dem Motto “Auf ins Abenteuer” setzen sich die Mitglieder seit über 60 Jahren gemeinnützig und ehrenamtlich für die Umwelt ein.

Die Basis ihrer Arbeit bilden die einzelnen Ortsgruppen, in denen sich die Mitglieder dauerhaft engagieren. Gemeinsam mit Patenförster*innen führen sie praktische Naturschutzarbeiten durch: Auf den Forsteinsätzen werden jährlich zahlreiche Bäume gepflanzt, ergänzt durch Landschaftspflegemaßnahmen und dem Erhalt von Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Dabei wird spielerisch ein breites Spektrum an naturkundlichen und ökologischen Kenntnissen vermittelt.

Neben dem Naturschutz bilden Zeltlager und Fahrten, sowie musische, kreative und lebenspraktische Tätigkeiten wichtige Bestandteile ihrer Jugendbildungsarbeit. Die Waldjugend unterscheidet sich von anderen Naturschutzverbänden durch ihre Nähe zur Jugendbewegung. Klufthemd und Halstuch sind fester Bestandteil ihres Auftretens, sie teilen viele Bräuche mit Pfadfinder*innen und anderen bündischen Gruppen. Sie entstand als Jugendorganisation der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. und unterstützt als eigenständiger Verband deren Ziele.

“Waldjugend ist für mich mit Menschen zusammen zu sein, denen der Wald und unsere Umwelt genauso wichtig ist wie mir” (Tim, 11 Jahre, aus NRW).

Kontakt
Deutsche Waldjugend Bundesverband e.V.
Theres Koeppen
Auf dem Hohenstein 3
58675 Hemer
0521
45362661
bundesleiterin@waldjugend.de
https://www.waldjugend.de

]]>
“Europäischer SmartHome Marktführer in unseren Reihen” – https://vereine.pr-gateway.de/europaeischer-smarthome-marktfuehrer-in-unseren-reihen/ Thu, 19 Mar 2020 09:21:07 +0000 http://vereine.pr-gateway.de/?p=2105 Weiterlesen »]]> eQ-3 ist Mitglied des SmartHome Initiative Deutschland e.V.

"Europäischer SmartHome Marktführer in unseren Reihen" -

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist stolz darauf, im ersten Quartal 2020 auch den europäischen SmartHome Marktführer eQ-3 in den Reihen seiner Mitglieder begrüßen zu dürfen. Der deutsche Entwickler und Hersteller bietet allen Mitgliedern eine wichtige Verstärkung sowohl im DIY-, als auch im Profi-Bereich.

Die Zahlen sprechen für sich: Europaweit verfügen rund zwei Millionen Haushalte über eine installierte Basis aus dem Hause eQ-3, insbesondere der Marken Homematic und Homematic IP. Aus diesem Grund ist es für den SmartHome Bundesverband ein wichtiges Signal, jetzt auch dieses Unternehmen als Mitglied gewonnen zu haben. “Ich freue mich sehr, dass wir mit eQ-3 nun auch den europäischen SmartHome Marktführer in unseren Reihen haben”, betont der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands, Günther Ohland. “Die SmartHome Initiative beheimatet die gesamt smarte Wertschöpfungskette mit Entwicklung, Produktion, Handel und Handwerk. So bietet die gestärkte Verbindung zur eQ-3 AG für alle unsere Mitglieder einen hohen Mehrwert”.

Auch eQ-3 Vorstand Bernd Grohmann freut sich auf die künftige Zusammenarbeit für die gemeinsame Sache: “Die Smarthome Initiative Deutschland hat sich unter der Führung von Günther Ohland nicht nur zu einem führenden Branchenverband entwickelt, sondern leistet hervorragende Arbeit bei der herstellerübergreifenden Information der Verbraucher. Mit unserer Mitgliedschaft wollen wir helfen, diese Stärke weiter auszubauen, um einen nachhaltigen Nutzen für die Öffentlichkeit und die Umwelt zu erzeugen und der Politik gleichzeitig neutrale und sachkompetente Antworten zu liefern.”

Über den SmartHome Initiative Deutschland e.V.

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit agierender Gewerke-übergreifender Verband, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alle Mitglieder entlang der umfangreichen Wertschöpfungskette miteinander zu vernetzen. Regionale Netzwerkveranstaltungen, ein Kongress sowie die Verleihung des SmartHome Deutschland Award bringen SmartHome Player zusammen und sorgen für den so wichtigen interdisziplinären Austausch. Darüber hinaus hat sich der Verein der Aufklärung von Endkunden verschrieben. “Für den gut informierten potentiellen Kunden ist es viel leichter, auch ein nachhaltig zufriedener Kunden zu werden”, so Vereinspressesprecherin Desiree Schneider.

Mehr Informationen auf der Website www.smarthome-deutschland.de

Über eQ-3

eQ-3 zählt zu den Innovations- und Technologieführern im Smart-Home-Markt, das heißt insbesondere im Bereich der Home-Control-Lösungen. 2019 wurde eQ-3 vom renommierten Marktforscher Berg Insight zum fünften Mal in Folge zum Marktführer in Europa gekürt. eQ-3 hat mit eigenen Marken und OEM-Produkten einen Anteil von 40 % der installierten Basis aller Whole-Home-Systeme in Europa. Mit mehr als 200 Produkttypen verfügt eQ-3 über das industrieweit breiteste Smart-Home-Angebotsportfolio und hat mehr als 36 Millionen Funklösungen in mehr als 2 Millionen Haushalte vermarktet.

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. ist ein bundesweit arbeitender Verband. Sein Hauptziel ist es, die Akteure der SmartHome Branche zu vernetzen und bei deren Arbeit zu unterstützen. Außerdem geht um es Aufklärungsarbeit rund um das Thema SmartHome, SmartLiving, SmartBuilding und AAL.

Firmenkontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Günther Ohland
Rathausstraße 48
12105 Berlin
03060986243
go@smarthome-deutschland.de
https://www.smarthome-deutschland.de

Pressekontakt
SmartHome Initiative Deutschland e.V.
Desiree Schneider
Hinter den Gärten 13
75446 Wiernsheim
+49 157 85051528
ds@smarthome-deutschland.de
https://www.smarthome-deutschland.de

]]>
Fan-O-Meter.de gibt den Fussballfans eine starke Stimme! https://vereine.pr-gateway.de/fan-o-meter-de-gibt-den-fussballfans-eine-starke-stimme/ Mon, 09 Mar 2020 09:00:02 +0000 http://vereine.pr-gateway.de/?p=2102 Weiterlesen »]]> Das neue Meinungsportal möchte den Dialog zwischen Anhängern, Vereinen und Verbänden fördern. Ex-HSV-Sportchef Holger Hieronymus ist einer der Initiatoren.

Fan-O-Meter.de gibt den Fussballfans eine starke Stimme!

Hamburg, den 09.03.2020 – Anpfiff zum Dialog! Auf dem Meinungsportal www.fan-o-meter.de können Fußballfans und Interessierte Ihre Meinung veröffentlichen und fachsimpeln. Das Portal ist eine unabhängige und neutrale Plattform, um konstruktive Meinungen auszutauschen. “Fan-O-Meter.de versteht sich durch das Forum und Umfragen als Panel, um Denkanstöße zu geben, Meinungen zu prägen und Veränderungen zu gestalten”, fasst Michael Kudal, der Betreiber der Plattform www.fan-o-meter.de, die Ziele zusammen.

Fan-O-Meter.de richtet sich vor allem an den interessierten Fußballfan, der mit dem Sohn im Familienblock sitzt, seit Jahren Spiele im TV verfolgt oder Infos aus der Zeitung erfährt. “Denn gut 95% der Anhänger sind besonders am Sport interessiert, aber betroffen von den unerträglichen Zuständen in den Stadien und dem Fan-Eklat der letzten Wochen”, sagt Michael Kudal. Für diese Zielgruppe gebe es mit fan-o-meter.de nun eine Plattform, ihre Meinung kundzutun.

Der Fan alleine ist nichts, wie der Fußball ohne Fans wie ein Chor ohne Stimmen wäre. Doch was liegt Fußballfans am Herzen? Wem wollen Fans ihre Meinung geigen? Was bringt die Anhänger auf die Palme? Viele Fans haben das Gefühl, das der Fußball seine Seele verkauft hat. Sie sehen sich als Beiwerk im Kick auf der grünen Wiese und im Spiel um das große Geld.

Die Anhänger fühlen sich nicht gehört und haben den Eindruck, ihre Meinungen haben keine Bedeutung. Fan-O-Meter verbindet Fans, teilt mit ihnen ihre Erlebnisse und diskutiert sachlich, kritisch, ehrlich und fair. Im Forum, in Umfragen auf www.fan-o-meter.de und über Facebook rücken die Initiatoren nah an die Fußballfans ran und ermitteln über die Plattform die heißesten Themen. “Wir verzichten bewusst auf Spielberichte oder Analysen. Bei uns zählt einzig die Meinung der Anhänger. Wir wollen Meinungen sammeln als Basis für eine Diskussion”, sagt Holger Hieronymus. Der Europapokalsieger und Ex-Sportchef des Hamburger SV ist einer der vier Gründer aus Hamburg. “Seit letztem Jahr beschäftigen wir uns mit diesem Thema, weil wir der Meinung sind, dass der Dialog aller Beteiligten wie Fans, Verbänden und Vereinen entscheidend ist für die Zukunft des Fußballs”.

“Deine Stimme, Dein Fußball” lautet der Slogan von www.fan-o-meter.de Fans haben durch die Fan-Community eine starke Meinung. “Wir haben den Eindruck, dass sich der Fußball mehr vom eigentlichen Sport entfernt. Für den Fußball ist es wichtig, dass Fans, Vereine und Verbände einen nachhaltigen Dialog führen”, sagt Andreas Pfeil, einer der Initiatoren. Es wäre schade, wenn Fans ihre Begeisterung für den Fußball verlieren und ihre Stimmen verhallen.

Deine Stimme, Dein Fußball! Das Portal ist eine unabhängige, neutrale und exklusive Plattform für alle, die den Fußball lieben. Hier diskutieren wir mit Fans über die wichtigste Nebensache der Welt: sachlich, kritisch, fair! Wir wollen Denkanstöße geben, Meinungen prägen, Veränderungen gestalten und somit alle Interessierte in einer Community zusammenbringen – Interaktion und ehrliche Kommunikation im Sinne des Fußballs. Nur zusammen ist man nicht allein!

Kontakt
Fan-O-Meter
Michael Kudal
Goernestrasse 4
20249 Hamburg
040-41303771
info@fan-o-meter.de
http://www.fan-o-meter.de

]]>