Vereine, Sport Vereine und Verbände

Kostenlose Pressemitteilungen zu Vereine und Verband

Nov
06

“Sehr enttäuscht”

Zur Bundestags-Abstimmung über Suizidhilfe dgpd. Nach einer sehr emotional geführten Aussprache kam es am Freitag, 6. November 2015, kurz nach 12 Uhr zur Abstimmung. Zur Entscheidung standen zunächst vier Gesetzentwürfe und ein Antrag der Abgeordneten Katja Keul (B”90/Die Grünen) et. al. . Auf einem Stimmzettel waren die vier Gesetzentwürfe aufgeführt. Um 13 Uhr war die … Weiterlesen »

Jul
02

Verschärfung des Strafrechts würde nur verunsichern

DGHS zur Ersten Lesung unterschiedlichster Gesetzentwürfe zur Suizidhilfe dgpd. Anlässlich der Ersten Lesung von Gesetzentwürfen zur Suizidhilfe warnt die DGHS zum wiederholten Mal vor der Schaffung eines Paragraphen im Strafgesetzbuch, der Suizidhilfe kriminalisieren würde. Im Deutschen Bundestag wurden heute vier unterschiedliche Gesetzentwürfe vorgestellt, die vom Totalverbot der Suizidhilfe (Sensburg/Dörflinger/Hüppe) bis zum Beibehalten von Vereinen unter … Weiterlesen »

Sep
10

“Vertrauen, Rat und ärztliche Hilfe”

Zum Welt-Suizidpräventionstag am 10. September 2013 (dgpd Berlin) Aus Anlass des Welt-Suizidpräventionstag am 10. September 2013, der sich dieses Jahr zum zehnten Mal jährt, betont DGHS-Präsidentin Elke Baezner die große Bedeu-tung der Hausärzte im Umgang mit Schwerstkranken. “Nur in einem besonderen Vertrauensverhältnis wird ein schwerkranker suizidwilliger Patient seine Überlegungen zu einem möglichst selbstbestimmten Abschied offenbaren. … Weiterlesen »

Aug
28

Selbstbestimmter Abschied nach Krebsleiden

Zum Freitod von Schriftsteller Wolfgang Herrndorf Bei Wolfgang Herrndorf war ein unheilbarer Gehirntumor festgestellt worden. In seinem Blog hatte er zuletzt geschrieben: “Niemand kommt an mich heran/bis an die Stunde meines Todes./Und auch dann wird niemand kommen./Nichts wird kommen, und es ist in meiner Hand.” Zurzeit stehen auf derselben Homepage nur wenige Zeilen: “Schluss. Wolfgang … Weiterlesen »

Jun
10

“Pionier des Umdenkens und großer Geist”

DGHS zum Tod von Walter Jens (dgpd Berlin) Als “kritischen Vordenker und Pionier eines Umdenkens im Umgang mit dem Sterben” würdigt Elke Baezner, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. den am Sonntag verstorbenen Walter Jens. In dem Buch “Menschenwürdig sterben. Ein Plädoyer für Selbstverantwortung” aus dem Jahr 1995 hatten Jens und Co-Autor … Weiterlesen »

Feb
15

“Menschenverachtend”

Zum TV-Bericht, dass nun auch für die Sterbephase “Fallpauschalen” gelten sollen “Menschenverachtend und wirklichkeitsfremd” nennt DGHS-Präsidentin Elke Baezner Pläne der Krankenkassen in Deutschland, die Sterbephase nur noch nach sog. “Fall-Pauschalen” abzurechnen. Nach einem Bericht der Fernsehsendung “Report München” vom 12. Februar 2013 im ARD-Abendprogramm sollen Aufenthalte von Schwerstkranken auf Palliativabteilungen nach Kriterien der “mittleren” und … Weiterlesen »

Jan
18

“Verbot ist lebensfremd”

DGHS zum Scheitern des § 217 StGB Das offensichtliche Scheitern des Gesetzentwurfs zur Sterbehilfe (§ 217 StGB) zeigt nach Ansicht der DGHS, dass ein solch ethisch schwieriges Thema wie die Sterbehilfe mit dem Strafgesetzbuch allein nicht wirklich erfasst werden kann. Elke Baezner: “Die DGHS findet die GEWERBSMÄSSIGE Beihilfe zur Selbsttötung auch verwerflich, aber ein Strafgesetz, … Weiterlesen »

Dez
10

“Würde des Menschen am Lebensende”

DGHS zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2012 Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2012 betont die DGHS das Recht auf Wahlfreiheit und Würde am Lebensende. Die Würde des Menschen stellt den obersten Verfassungsgrundsatz dar. Dies gilt im Leben wie im Sterben. In Deutschland ist die rechtliche Verankerung der Menschenrechte mit dem Grundgesetz … Weiterlesen »

Nov
16

“Kurzschlusshandlungen vermeiden helfen”

DGHS stellt Gesetzentwurf für Suizid-Beratungsstellen vor (dgpd Berlin) Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. hat am 15. November 2012 in Berlin den Entwurf für ein “Suizidpräventions-Gesetz” (SPG) vorgestellt. Dieses soll die Grundlage für staatlich geförderte und zugelassene Beratungsstellen bilden. Zur Begründung sagt DGHS-Präsidentin Elke Baezner am Donnerstag: “Die Bürger und Bürgerinnen dieses Landes … Weiterlesen »

Sep
10

77 Prozent der Bevölkerung für ärztliche Freitodhilfe

DGHS stellt aktuelle Forsa-Umfrage vor Die Deutsche Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V. hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa mit einer Umfrage zum Thema “(Ärztliche) Sterbebegleitung in Deutschland” beauftragt. In dem Erhebungszeitraum 27. bis 29. August 2012 wurden 1.003 Personen ab 18 Jahren befragt. 77 Prozent aller befragten Bundesbürger sind der Meinung, dass es Ärzten grundsätzlich erlaubt … Weiterlesen »

Ältere Beiträge «