Vereine, Sport Vereine und Verbände

Kostenlose Pressemitteilungen zu Vereine und Verband

Dez
27

Gute Vorsätze: Besser essen – Vegetarisch für Einsteiger

Sich gesund zu ernähren, gehört zu den beliebtesten Vorsätzen, die sich Menschen in Deutschland zu Beginn des neuen Jahres vornehmen. Hilfreich ist es, sich Ziele vorerst für die kommenden 30 Tage zu setzen. Wer es dann geschafft hat, hält durch den ersten verbuchten Erfolg oft länger durch. Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) empfiehlt einen 30-Tage-Veggie-Schnupperkurs.

Gute Vorsätze umzusetzen fällt oft deshalb schwer, weil ein „ab jetzt für immer“ Druck aufbaut, der dazu führen kann, dass die Vorsätze oft gut gemeint aber schlecht umgesetzt bleiben. Warum nicht stattdessen einen Vorsatz für die nächsten 30 Tage fassen? Der Tipp vom VEBU: Ab ersten Januar 2014 für 30 Tage vegetarisch oder sogar vegan leben. Attila Hildmann macht es vor, viele folgen seinem Beispiel und berichten, dass sie sich bereits nach 30 Tagen fitter und gesünder fühlen. Der kostenfreie Veggie-Schnupperkurs erleichtert den Einstieg. Ein Online-Ernährungs-Coach sendet einen Monat lang jeden Tag eine E-Mail mit Rezepten, die leicht nachzukochen sind sowie Informationen und Tipps rund um die vegetarisch-vegane Lebensweise. Die Herausforderung wird so zum schmackhaften und abwechslungsreichen Erlebnis.

* Veggie: für die Gesundheit, die Tiere und die Umwelt *
Eine pflanzliche Ernährung hat viele gesundheitliche Vorteile. Zahlreiche Studien belegen: Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, leiden seltener an Übergewicht, weisen ein geringeres Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf und leben im Schnitt länger. Schon 30 Tage ohne Fleisch sind eine bewusste Entscheidung für die eigene Gesundheit, zum Wohl der Tiere und der Umwelt. Zur Erzeugung von einem Kilogramm Rindfleisch werden 7 bis 16 Kilogramm Getreide verfüttert und 15.000 Liter Wasser benötigt. Das ist so viel, wie ein in Deutschland lebender Mensch im Durchschnitt im ganzen Jahr beim Duschen verbraucht. Die FAO, die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, kam in einer Studie zu dem Ergebnis, dass die Produktion von Fleisch, Milchprodukten und Eiern 18 Prozent aller weltweiten Treibhausgase verursacht. Damit belastet die Produktion tierischer Lebensmittel das Klima deutlich mehr als der gesamte Verkehrssektor mit 13,5 Prozent.

Kostenfreier Veggie-Schnupperkurs mit Ernährungs-Coach:
www.veggie-schnupperkurs.de

Die Grafik „Folgen des Fleischkonsums“ finden Sie hier:
http://vebu.de/attachments/poster_fleischkonsum_a3_web.pdf

Die Grafik „Vegetarische Ernährungspyramide“ finden Sie hier:
http://vebu.de/attachments/vebu_pyramide_a2_web.pdf

VEBU-App
Die kostenfreie „VEBU-App“ vom VEBU (Vegetarierbund Deutschland) erleichtert die fleischfreie Restaurantsuche. Sie findet in Sekundenschnelle die in der Nähe liegenden veganen und vegetarischen Restaurants und gibt Tipps und Tricks zum Einstieg in die fleischfreie Lebensweise. Ebenso bietet die App Infos für langjährig vegetarisch-vegan lebende Menschen, die sich unterwegs einfach und schnell über Neuigkeiten informieren möchten. Die VEBU-App ist verfügbar für iOS und Android. www.vebu.de/app

Der VEBU ist die größte Interessenvertretung vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland. Seit ihrer Gründung 1892 wirkt die Organisation mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit darauf hin, den Fleischkonsum in der Gesellschaft deutlich zu senken sowie die pflanzenbetonte Lebensweise als attraktive Alternative möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Kontakt:
Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU)
Sebastian Zösch
Genthiner Str. 48
10785 Berlin
030 – 200 50 799
presse@vebu.de
http://www.vebu.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»