Vereine, Sport Vereine und Verbände

Kostenlose Pressemitteilungen zu Vereine und Verband

Jun
25

Deutscher Tierhilfe Verband warnt vor Tierleid im Urlaub

Nur Erholung ist vielen Urlaubern mittlerweile zu wenig. Immer mehr Reisende wollen während der schönsten Zeit des Jahres etwas ganz Besonderes erleben. Dazu gehören immer öfter auch tierische Attraktionen. Der „Deutsche Tierhilfe Verband e.V.“ warnt jedoch: Viele Touristenattraktionen sind reine Tierquälerei.
Deutscher Tierhilfe Verband warnt vor Tierleid im Urlaub

Einmal ein Tigerbaby auf den Arm nehmen, auf einem Elefanten reiten oder mit Delfinen schwimmen – für viele Reisende ist das ein unvergessliches Erlebnis, das sie sich etwas kosten lassen. An immer mehr Urlaubsorten boomen daher die tierischen Attraktionen. Besonders die Zahl der Delfinarien in Urlaubsregionen hat in den letzten Jahren zugenommen.

Tierschützer warnen vor diesem Trend. So rät der „Deutsche Tierhilfe Verband e.V.“ allen Tierfreunden, auf tierische Urlaubsattraktionen zu verzichten.
Michael Freitag, Sprecher des Verbandes, erklärt: „Tiger, Elefanten und Delfine sind Wildtiere. Sie werden aus ihren Familien gerissen und mit Gewalt trainiert, um sie als Fotoobjekte oder Reittiere für Touristen nutzen zu können. Viele der Tiere sind krank, verhaltensgestört und sterben früh. Solche Zurschaustellungen sind Tierquälerei.“

Schon vor Jahren hat der „Deutsche Tierhilfe Verband e.V.“ die Aufklärungskampagne „Tierleid ist kein Urlaubsspaß“ ins Leben gerufen. An Flughäfen haben Aktivisten des Verbandes Urlauber über das Leid von Delfinen in Delfinarien aufgeklärt.

„Nur wenn sich mit den tierischen Attraktionen kein Geld mehr verdienen lässt, wird das Leid der Tiere ein Ende haben“, ist sich Michael Freitag sicher. Daher rät er jedem Tierfreund, keine Delfinarien zu besuchen, nicht an Reitausflügen teilzunehmen und sich nicht mit Tieren gegen Geld fotografieren zu lassen.

„Für uns sind es wenige Minuten Spaß im Urlaub“, so Michael Freitag, „doch den Tieren wird ihr ganzes Leben zerstört.“

Der Deutsche Tierhilfe Verband macht bereits seit Jahren im Rahmen einer Kampagne auf das Leiden der Delfine in Delfinarien aufmerksam. Hier finden Sie ein Video von einer Informationsaktion direkt am Flughafen Frankfurt. Die Urlauber wurden vor ihrem Abflug entsprechend informiert: http://youtu.be/xunh1_Wou0A

Der bundesweit arbeitende Deutsche Tierhilfe Verband (DTV) setzt sich aktiv und effektiv für den Tierschutz ein. Der DTV-Schwerpunkt liegt in der Unterstützung von Tierheimen und tierheimähnlichen Einrichtungen im In- und Ausland sowie in der gezielten Öffentlichkeitsarbeit, um Tierleid bereits in der Entstehung zu verhindern. Aber auch durch die Verknüpfung mit anderen Organisationen setzt sich der eingetragene Verein für die Umsetzung von tierschutzrelevanten Themen auf politischer und regionaler Ebene ein – Gemeinsam verhindern wir Tierquälerei, so das Leitmotto des Deutsche Tierhilfe Verbands.

Deutscher Tierhilfe Verband e.V.
Reinhold Kassen
Friedrich – Alfred Str.182-184
47226 Duisburg
deutschertierhilfeverband@googlemail.com
Mobil: : 0172 588 466 5
http://www.deutschertierhilfeverband.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»