Vereine, Sport Vereine und Verbände

Kostenlose Pressemitteilungen zu Vereine und Verband

Aug
30

Der Tag des Zweithaars 2013 im Zeichen von Anti-Aging

Haarersatz – das unterschätzte Anti-Aging-Wunder

Der Tag des Zweithaars 2013 im Zeichen von Anti-Aging

Bergmann-Kundin mit Volumenproblemen vorher und nachher

Am 19. Oktober 2013 findet bereits zum neunten Mal der vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. initiierte Tag des Zweithaars statt. Mit diesem Tag möchte der Bundesverband dazu beitragen, das Thema „Haarverlust und Haarersatz“ zu enttabuisieren und Betroffenen aufzeigen, wo sie in allen Fragen rund um das Thema „Haarersatz“ professionelle Hilfe finden. Neben krankheitsbedingtem Haarausfall gibt es aber auch rein ästhetische Beweggründe für Zweithaar. Darum steht der Tag dieses Jahr unter dem Motto „Haarersatz – das unterschätzte Anti-Aging-Wunder.“

Der „Tag des Zweithaars“, ins Leben gerufen vom Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, befasst sich schwerpunktmäßig in 2013 mit „Haarersatz – das unterschätzte Anti-Aging-Wunder“. Anti-Aging-Produkte boomen, Millionen von Euro werden dafür ausgegeben – fast täglich gibt es neue Cremes, Spritzen und Pillen, die Schönheit und Jugend versprechen. „Welche Rolle schönes und volles Haar für gesundes, vitales Aussehen spielt, darüber wird nur selten gesprochen. Dabei liefert der Markt hier zahlreiche, individuelle Lösungen, die gänzlich ohne Skalpell und Medikamente auskommen“, erklärt Pressereferentin BVZ, Petra Dehler, die Beweggründe des Verbandes mit dem Tag des Zweithaars in 2013 darauf aufmerksam zu machen, dass eine optische Verjüngungskur nicht zwangsläufig mit Skalpell, Narkose und Schmerzen einhergehen muss, sondern völlig ohne Nebenwirkungen realisierbar ist. „Ein unschlagbarer Vorteil von Haarersatz ist, dass man ihn – wenn gewünscht – täglich auf- und absetzen kann. Eine Operation, die schief gegangen ist, hinterlässt möglicherweise lebenslang hässliche Spuren.“ Doch wie bei jedem Schönheitschirurgen gilt auch bei Haarersatz, sich vorher intensiv zu informieren und sich dann für einen Profi, den Zweithaar-Spezialisten, zu entscheiden. Auskunft über dem Bundesverband angehörende Zweithaar-Spezialisten erhält man zum Beispiel auf der Homepage des BVZ www.bvz-info.de.
Nur die wenigsten Menschen haben von Natur aus so schöne Haare, dass sie damit zufrieden sind, geschweige denn sich ihre Traumfrisur erfüllen können. Wird der Friseur mit diesem Problem konfrontiert, stößt er meist an seine Grenzen: Aus wenigen, dünnen Haaren lässt sich einfach kein langfristiges und dauerhaftes Volumen zaubern. Es scheint allerdings, als ob prominente Persönlichkeiten fast ausnahmslos mit Traumhaaren gesegnet seien. Zumindest lassen uns die Bilder in den Medien das glauben. Dabei haben Promis mit genau denselben Problemen zu kämpfen wie jeder Normalsterbliche auch.
Einer der Gründe für deren wallende Haarpracht sind sicher die inzwischen gesellschaftsfähigen Extensions, Haarverlängerungen, die – wie der Name schon sagt – das Haar verlängern aber kein Volumen zaubern und schon gar nicht lichte Stellen auf dem Oberkopf oder durchscheinende Kopfhaut kaschieren können.
Wieso haben aber Prominente dann auf dem ganzen Kopf so schöne Haare? Sie bedienen sich häufig der Hilfe professioneller Zweithaar-Spezialisten. Denn keiner kann aus „Flusen-Haaren“ mehr zaubern, als der speziell ausgebildete und geschulte Profi, der sich tagtäglich damit beschäftigt, von Haarausfall Betroffenen mit Haarersatz zu helfen. In seinem Produktportfolio finden sich zahlreiche Haarteile die das Volumenproblem im Handumdrehen lösen und in Haptik und Optik vom eigenen Haar nicht zu unterscheiden sind. Das Ergebnis: eine natürlich aussehende Haarpracht!
Aber Vorsicht vor Friseuren, die in Sachen Haarersatz weder ausreichend praktische Erfahrung noch genügend Know How besitzen. Wenn es um Fragen von natürlich aussehendem Haarersatz geht, rät Dehler dazu, sich diesen ausschließlich beim Profi zu kaufen und anpassen zu lassen. Dann sei auch der Anti-Aging-Effekt gewährleistet: „Tragen die Kunden ihr individuell angepasstes und hinsichtlich Farbe und Schnitt auf sie persönlich abgestimmtes Haarteil, stellen sie fest, egal ob Mann oder Frau, dass sie wie von Zauberhand um Jahre jünger aussehen.“
In bestimmten Fällen von Haarausfall wird professioneller Haarersatz, das unterschätzte Anti-Aging-Wunder, sogar von der Krankenkasse bezuschusst. Auch hier ist der Zweithaar-Spezialist der am besten geeignete Ansprechpartner, denn er kann zum einen mit den Krankenkassen direkt abrechnen, zum anderen besitzt er die nötige Erfahrung, um die Betroffenen entsprechend feinfühlig und vor allem in diskreter Atmosphäre zu beraten.
Im Vorfeld und am 19. Oktober 2013, dem „Tag des Zweithaars“, wird der BVZ mit zahlreichen Maßnahmen und einer bundesweiten Radioaktion auf diesen besonderen Tag aufmerksam machen. Ziel ist es, Haarersatz zu enttabuisieren und so Menschen, die nicht nur unter einem, sondern möglicherweise unter täglichen Bad Hair Days leiden, über schmerzlose Möglichkeiten zu informieren, die ihnen Lebensfreude und ein jüngeres, vitaleres Aussehen garantieren.

Bildauswahl und Copyrights: Bergmann

Bildrechte: Bergmann

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»